Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hat Jemand von Euch schon Erfahrung mit dem Fahnenmast Weihnachtsbaum?
#11
Hallo BigBenAmerika,

Vielen Dank für deinen Tipp.
Nur verstehe ich jetzt nicht wirklich was ich damit soll.
Die Teile sind doch nur 2,40m lang. Um eine Bahn zu spannen müsste ich mindestens 3 aneinander koppeln.
Wenn ich dann von mindestens 16 Bahnen ausgehe sind das 48 Stücke und rund 75,--Euro plus Zoll und Versand.  Das finde ich schon etwas sehr heftig dafür das noch kein bisschen Elektronik im Spiel ist.

Oder meintest du das ich daraus Ringe formen soll um in den Kegel stabilität zu bekommen?

Ausserdem soll das Ganze auch einiger Massen einfach auf und abgebaut werden können. Und natürlich auch ordentlich verstaut werden können.
Antworten
#12
Hallo,

wäre dies evtl ein gescheiter Ansatz:

Ich habe noch einige Meter Alu-Verbundrohr 16mm.

Wenn ich hieraus Ringe (zum Beispiel 6 Stück) biege und diese mit 4 Drahtseilen verbinde.
Ganz oben eine Halterung für die Drahtseile setze. Das Ganze natürlich so das ich es am Fahnenmast auch hissen und ablassen kann.

Somit hätte ich zumindest schon einmal eine Kegelform als Grundgerüst geschaffen.

Ich möchte natürlich die Beleuchtung programierbar haben. Gibt es da eine Lösung so das ich zum Beispiel etwas wie eine Lichterkette (Vorhang) verwenden kann die aber auch zum Beispiel mit WS2811 ausgestattet ist? Die könnte ich dann so an den Ringen anbringen das Sie immer zum nächsten Ring reichen. Oder muss man so etwas dann schon selbst aus Einzelteilen bauen?

Beste Grüsse

Alexander
Antworten
#13
Die Streifen sind zum Einbau von 12mm LEDs gedacht. Sieht dann so aus:

[Bild: mts-1001-01_megatree-mounting-strip-fuer...-weiss.jpg]

Ich hab 16 Stränge davon an einem Fahnenmas. Dafür hab ich 1,5 der Streifen mit LEDs bestückt. Je Streifen 150LEDs also insgesamt 2400LEDs. 

Leider hab ich noch keine fertigen Netze gesehen, die über WS2811 LEDs verfügen. 

Da ist viel Eigenarbeit, wie löten, kabelbinder extra Stromversorgung... nötig.

Was ich schon gesehen habe, sind Stahlseile gespannt und daran die LEDs befestigt. Dann kannst du dir die Strips sparen.

Die Idee mit den Aluringen ist gut, Istanbul ner alles zusätzliches Gewicht was zum einen der Mast halten muss und auchirgendwie nach oben gefahren werden muss.
Antworten
#14
@Thor
Suchst du eventuell SOLCHE Netze?

@Alexander
Durch die Stripst hast du das Verdrehen der Lichter nicht. Somit kannst du sie sauber ausrichten. Zum einen in Richtung Zuschauer und zum anderen hast du immer den exakt gleichen Abstand zwischen jeder Led (bei Pixel extrem wichtig wenn du Bilder/ Text darstellen willst). Klar haben die eine gewissen Preis, aber finde ich ist es wert.
Hatte anfänglich auch mit Stahlseile und Bootschnur etc. experimentiert aber war Alles mehr schlecht als recht. Die Streifen sparen einem da schon einiges, auch an Zeit beim auf/ abbau.
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten
#15
@bigbenamerika, ich meinte eigentlich Lichterketten die komplett sind als Netzt mit WS2811 LEDs.

Die Teile aus dem Link hab ich selber in meinem Shop Wink
Antworten
#16
Ich war heute in Stuttgart und habe auch einen LED tree gesehen in einem Laden der Baum war 180cm hoch und hatte 500 LEDs und kostet 376€
Ähmmmm geht's noch das Ding is für 7€ vielleicht produziert worden.
Frechheit

Grus Leonardo
Antworten
#17
Naja 500 Leds kosten sicherlich mehr als 7€. Und du musst auch immer noch Porto/ Zoll mit einrechnen plus Ladenmiete und Nebenkosten, Lohn und Lohnnebenkosten, Steuern....
Da kommt leider schon einiges zusammen bis man es mal verkaufen kann.
Reine Materialkosten darf/ kann man da natürlich nicht rechnen. Das wäre zu einfach :-)

War es den ein "richtiger" Baum also ein Plastikbaum oder nur Rohre wo die Leds befestigt sind.
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste