Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
27 Kanal Controller selber bauen
#1
Hallo liebe Freunde der Weihnachtsbeleuchtung

Heute möchte ich euch kurz einmal eine Bauanleitung für einen DMX gesteuerten Controller liefern.

Dieser ist absolut einfach zu bauen und benötigt geringe Erfahrungen im Elektrobereich.
Lötkenntnisse sind hierbei ebenfalls nicht erforderlich. Lediglich die Enden der anzuschließenden Kabel sollte man verzinnen oder Aderendhülsen aufpressen.

Hat man nun zum Beispiel mehrere Lichterketten welche alle mit z.B. 24V betrieben werden, so kann man diese mit dem hier vorgestellten Controller und einem Programm seiner Wahl betreiben.
Es ist eben nur möglich, Lichterketten mit der mit der gleichen Spannung über einen Controller zu betreiben. Der Spannungsbereich der hier dann vorgestellten Leiterplatte soll von 7V-24V reichen.

Selber haben wir es nur mit 12V und 24V Verbrauchern getestet.
Außerdem haben wir leider die Erfahrung gemacht, dass nicht wirklich aus dem Trafo der Lichterkette 24V rauskommen, sondern bei manchen Bauarten, welche im Netz zu erwerben sind mit unter 30V rauskommen. Diese haben wir leider nicht zum Laufen bekommen.

Hat man nun eventuell mit einem Messgerät die Ausgangsspannung an seiner Lichterkette gemessen und stellt fest, dass man in dem oben angegebenen Spannungsbereich ist, so kann man folgende Leiterplatte bestellen:
[Bild: 20140924_163427.jpg]
Hierbei handelt es sich um die 27 channel Leiterplatte.

Einfach etwas im Netz suchen! Ich möchte hier nicht unbedingt Werbung für eine spezielle Seite machen. Ich habe mir welche direkt aus China liefern lassen und aber auch bei ebay einen Händler gefunden und auch dort eine gekauft.
Diese Leiterplatte gibt es auch für 30 Kanäle, aber leider haben wir sie bis heute nicht zum Laufen bekommen.

Was benötigen wir noch?

Einen Trafo, das Gehäuse und etwas Kabel.
Klingt doch eigentlich gar nicht so schwer, oder?

Nun zum Thema Trafo.

Wir haben wie schon oben beschrieben festgestellt, dass unsere Ketten mit 24V z.B. betrieben werden. Also benötigen wir natürlich einen 24V Trafo (die bis jetzt vorhandenen Trafos an der Kette können wir nicht gebrauchen-können später entsorgt oder verkauft werden. Habe auch noch jede Menge Big Grin ).

Nun folgt eine kleine Rechenaufgabe. Die Frage ist nämlich, welche Leistung soll der Trafo haben (also wie viel Watt).

Hier für schauen wir wieder auf unsere originalen Trafos an den Lichterketten, addieren alles zusammen, überlegen was wir vielleicht noch an die Leiterplatte anschliessen wollen geben noch ein paar Watt zu und haben dann die Leistung unseres Trafos.

Hier bei sollte man auch daran denken, wie man seine Anlage zukünftig eventuell erweitern möchte. Also gleich einen etwas stärkeren Trafo gekauft und das Ganze hat auch Zukunft.
Diese Trafos sehen wie folgt aus (überall im Netz zu finden-made in China):
[Bild: 20150708_194511.jpg]
Hierbei handelt es sich nur um einen 200W Trafo (12V). je mehr Leistung man benötigt, desto größer ist der Trafo natürlich in seinen Maßen. Dies ist nun natürlich wichtig für das passende Gehäuse. Hier ist leider auch mir beim ersten Mal ein Fehler unterlaufen.

Ich hatte dann Leiterplatte und Trafo zusammen, legte es auf dem Tisch nebeneinander und habe dann entsprechend der Größe im Netz ein Gehäuse gesucht. Nach meiner Meinung dann etwas passendes gefunden:
[Bild: 20140924_163525.jpg]
Dieses sah gut aus, war aus Aluguss und für den Aussenbereich geeignet.
Leider stellte sich heraus, dass es doch zu klein war (ich möchte euch einfach vor Fehlinvestitionen bewahren).

Das nicht beachtete Problem hierbei war, dass ich auch noch die DMX-Buchsen auf der Leiterplatte nutzen muss.
[Bild: 20140930_192447%20-%20Kopie.jpg]
Hier bekomme ich also nicht die DMX Stecker ohne weiteres an die Leiterplatte.
Da es ja doch Wetterfest sein soll und ich nicht Schnee oder Regen im Gehäuse habe will, habe ich dann im Netz weiter gesucht und eine größere Variante erstanden.

Hier war nun ausreichend Platz, um auch die Stecker unterzubringen.
Das Ganze sieht dann so aus:
[Bild: 20150226_173146.jpg]
Ja, die Grundplatte läßt etwas zu wünschen übrig....
Hier sieht man dann auch gleich den Netzanschluss (Achtung, Elektrokenntnisse doch erforderlich)


Ich habe es gleich so konstruiert, dass man den Spannungseingang (normale 230V) per Stecker hat und da ich mehrere Kisten anschließen wollte, habe ich gleichzeitig noch einen Spannungsausgang aufgeklemmt. Also, eine sagen wir mal 5m Verlängerungsschnur im Baumarkt gekauft, diese in der Mitte durchgeschnitten, etwas abisoliert und an den Trafo angeschlossen. Somit kann man mehrere Controller spannungsseitig miteinander verbinden.

Um das Gehäuse am Kabeleingang dicht zu bekommen sollte man sich auf dem Baumarkt so genannte PG-Verschraubungen besorgen. Eventuell muss man noch die Kabeleinführung mit Kitt verschließen.

Wir haben an dieser Stelle 230V, also nicht leichtsinnig werden!

Haben wir nun unsere Kiste soweit fertig gestellt, dann können wir sie schon draußen im Garten positionieren.
Nun kommt der Anschluss der einzelnen Lichterketten.
Wir finden auf meiner abgebildeten Leiterplatte diverse grüne Schraubkontakte vor. Auf der Leiterplatte selber steht dann in irgend einer Form an den Kontakten R, G, B, GND oder so ähnlich.

Alles kein Problem.

Diese Leiterplatte ist ursprünglich  zur Ansteuerung von so genannten RGB-Strips entwickelt worden (funktionieren dafür auch tadellos--habe ich auch dafür genommen, aber dazu vielleicht ein anderes Mal).

Also, nehmen wir die erste Kette, entfernen den Trafo, schneiden den eventuell vorhandenen zweipoligen Stecker ab und klemmen ein Ader auf "R" und die zweite Ader auf GND.

Solltet ihr an eurer Lichterkette nach dem Trafo einen kleinen viereckigen Kasten dran haben, dann lasst ihn dran. Dies ist ein so genannter Gleichrichter. Dieser sorgt dafür, dass eventuelle Wechselspannung, welche aus dem originalen Trafo der Lichterkette kommt in Gleichspannung umgewandelt wird.

Wird nun die zweite Kette angeschlossen, dann belegen wir den Anschluss "G" und klemmen den zweiten Draht wider auf GND. Die dritte Kette wird nun dem entsprechend auf "B" und GND geklemmt.

Somit ist der erste grüne Klemmblock auf der Leiterplatte belegt.
Auf "R", "G", "B" haben wir jeweils einen Draht angeklemmt und auf GND sind drei Drähte aufgeklemmt.
Dies kann man nun auf die restlichen Anschlüsse erweitern.

Möchte man nun immer gleichzeitig zwei oder drei Lichterketten ansteuern, so klemmt man diese auf den grünen Anschlüssen immer gleich zusammen!
Das fertige Resultat würde dann ungefähr so aussehen:[Bild: 20150226_171840.jpg]
Hier fehlt nur noch der Deckel vom Gehäuse!

Von diesen Kisten habe ich 4 Stück gebaut und drei im Einsatz gehabt. Alle haben 2014/2015 problemlos funktioniert.

2Stück hatte ich für chinesische LED-Ketten im Einsatz und eine für von mir hier schon einmal empfohlene RGB-Strips. 
Wichtig ist, dass man für die Kabeleinführung der Lichterketten sich auch PG-Verschraubungen besorgt (Baumarkt, Internet....).

Der gesamte Controller kostet in dieser Bauweise so ca. 100-120€.
Die Leiterplatte (das Wichtigste) ist für ca. 45€ zu haben, dann kommt der Trafo mit 20-40 Euro dazu (Preis je nach Leistung, also Watt) und dann noch das Gehäuse.

Etwas Kabel noch geholt, um den Netzanschluss zu verwirklichen und fertig ist der Spaß.
Wer jetzt fragt, wie man das Ganze denn ansteuert....
Sorry habe 4 Biere inzwischen getrunken und denke das wir dazu demnächst ein neues Thema eröffnen.

Aber mit diesen Controllern seit ihr ganz weit vorn und die Ansteuerung bekommen wir auch noch mit dem entsprechenden Programm hin.
Auf diesme Wege auch noch einmal ein Dankeschön an "Bigbenamerica", welcher mich auf die Idee brachte.

Sollten hierzu Fragen bestehen, einfach drauf los. Wir können beide helfen (@bigbenamerica...ich spreche einfach auch mal für dich, da ich weis, dass du diese Controller auch gebaut hast--war ja mal deine Idee).

Leider habe ich noch kein fertiges Video, wo man den Einsatz der Controller sieht.
Den Einsatz der entsprechenden Software werden wir demnächst hier erklären!
Also, es ist nicht mehr viel Zeit......
Antworten
#2
Hallo Psycho!

Super das du die Anleitung hier eingestellt hast. Glaub ich sollte das mit meiner Kiste auch mal machen. Habe meine Kiste ja etwas anders aufgebaut wie du. Werde heut Abend mal nach Bilder schaun ob ich da noch was habe.
Wenn es ok ist für dich, dann würde ich die einfach hier anhängen.

Und klar helfe ich gerne bei Fragen aus, auch in der stressigen Vorweihnachtszeit immer wieder gerne wenn ich dafür Zeit finde :-)
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten
#3
Immer mach. Habe ja kein Patent drauf und auf die Leiterplatten hast du mich ja gebracht.
Antworten
#4
@ Bigbenamerika
Hier gab es nun schon im Hochsommer nach einer Woche 105 Ansichten auf diesen Beitrag.....
Alle warten nun auf deinen Beitrag/ deine Anleitung Big Grin
Schönen Restsommer......
Antworten
#5
Ok das ist schon ordentlich. Ist mir garned aufgefallen (vermutlich weil ich garned drauf geachtet hatte)
Aber freut mich zu hören wenn etwas informativ/ hilfreich ist.
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten
#6
Damit dieser Thread mal weiter geht :-)

Habe mir jetzt auch diesen Controller bestellt, will den für einen Singing Christmas Tree verwenden.
Aber wie ich den ansteuern soll ist mir noch nicht ganz klar, oder wurde an anderer Stelle schon was dazu geschrieben?
Programm Vixen denke ich mal, aber was benötige ich noch für Hardware, um das DMX Signal vom PC auf den Controller zu bekommen?
Antworten
#7
Das klingt recht interessant.
Habt Ihr mal paar Links wo man Details lesen kann und vielleicht auch setup Lösungen für VIXEN Lights. Gibts da auch andere Versionen. Ich such immernoch kleiner Controller für bis zu 500 LED Pixel.
-> Wieviele kann man davon parallel mit einem Laptop betreiben ?
-> Lassen sich damit auch die 5V Pixel betreiben oder nur die 12V?

Danke und Grüße
Thomas
Meine Weihnachtsbelechtung : http://www.littlelights.eu
Antworten
#8
Hi!

@Kermit - du brauchst ein DMX Interface, dieses hängst du (meist) über USB an deinen PC. Von diesem Interface gehst du dann mit einem DMX Kabel zu dem 27-fach Controller.

@Thomas - mit diesem Controller kannst du "nur" dumme RGB Stripes betreiben, Pixel funktionieren mit diesem Teil gar nicht.

lg Werner
Antworten
#9
(26.12.2016, 19:22)Werner V schrieb: Hi!

@Kermit - du brauchst ein DMX Interface, dieses hängst du (meist) über USB an deinen PC. Von diesem Interface gehst du dann mit einem DMX Kabel zu dem 27-fach Controller.

@Thomas - mit diesem Controller kannst du "nur" dumme RGB Stripes betreiben, Pixel funktionieren mit diesem Teil gar nicht.

lg Werner

@werner, hast du nen Link für mich?
http://www.ebay.de/itm/USB-DMX-Controlle...2019252452

sowas? aber möchte ja die Vixen Software benutzen, ginge das?

Bin newbie, sorry
Antworten
#10
Hi!

Es funktioniert glaub ich nicht jedes Interface mit Vixen, zumindest hab ich hier eines liegen das definitiv nicht funktioniert.

Ich benutze jetzt das EUROLITE USB-DMX512-PRO Interface, damit klappt es wunderbar mit Vixen, aber schau mal bei Vixen ob die eine Liste mit kompatiblen Interfaces haben.

lg Werner
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LED EISZAPFEN SELBER BAUEN Leonard 10 4.144 11.09.2016, 18:04
Letzter Beitrag: Leonard
  Neuer 36 Kanal Controller psycho 3 2.421 21.09.2015, 06:59
Letzter Beitrag: bigbenamerika



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste