Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie Schützt ihr eure Weihnachtshäuser?
#1
Moinsen Ihrs,

aus eigener erfahrung weiß ich wie gut, aber auch schlecht es ist sein Haus zu
Weihnachten zu beleuchten.
Wer mag es nicht wenn staunende Gesichter und strahlende Kinderaugen vor eurem Haus stehen und versuchen jede Einzelheit rauszufinden, fragen zu stellen und einfach nur "Baff" sind.

Nur leider gibt es auch solche, die etwas neidisch dem gegenüberstehen. So musste mein Schwiegervater schon mit schrecken feststellen das Fahrradfahrer beim vorbeihuschen einfach so die Lichterketten vom Baum gezogen haben, oder gar zerschnitten haben. Bei mir war dieser Fall "noch" nicht, nur manche Passanten übertreiben es auch ein wenig, kommen auf den Hof und fassen die Beleuchtung an, oder gucken wie man sie angeschlossen hat.

Ich von meiner Seite aus, habe beschlossen dieses Jahr eine Videoüberwachung anzuschließen. gleichzeitig kann ich diese auch als Webcams benutzen um dieses Eventuell etwas Interresanter zu gestallten (mit vorgegebenen Zeiten natürlich).

Wie seht ihr das Problem? Habt ihr erfahrungen damit, oder appeliert ihr an das gute im Menschen?
Antworten
#2
Meine Hecke steht ca 2m hinter einem Betonzaun und dahinter dann weitere Lichter bzw auf der Hecke
Ich denke nicht das Jemand das Gartentor öffnet und einfach aufs Grundstück läuft
(wäre ja streng genommen Hausfriedensbruch/ aber soweit wollen wir ja nicht gehen)

Ich hab eher das Problem mit Nachbarskatze welche durch die Hecke rennt und an meinen Netzen hängen bleibt
Oder gar auf mein Baum kletter welchen ich mit Ketten umwickelt habe
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten
#3
Ja die Angst ist nicht von der Hand zu weisen.
Habe mir selber auch schon Gedanken darüber gemacht, da meine Kugel mit angesteuertem Lauflicht dierekt hinter dem Gartenzaun steht.
Zum Glück hatte ich bisher selbiges. In den letzten Jahren ist noch nichts passiert und ich hoffe es bleibt so. Bin am überlegen den Zaun noch mit weißen 100er LED-Ketten zu bestücken, aber wegen von dir angesprochenen Vandalen traue ich mich eben auch nicht so recht.
Webcam finde ich dann doch etwas übertrieben.....
Hoffen wir mal auf vernünftige Menschen.
Antworten
#4
Da unsere vordere Weihnachtsbeleuchtung frei zugänglich ist ( Reihenhausanlage ), sehe ich derzeit keine wirkliche Möglichkeit die Weihnachtsbeleuchtung gezielt zu schützen.

Ich hoffe, wie so oft im Leben, auf das gute im Menschen und wie gestern Abend ein Weihnachtshaus Besitezr zu mir sagte, wenn es gefällt dann soll man doch gerne loben und wenn es nicht gefällt, dann soll man doch einfach weg bleiben und nicht noch lästern, schimpfen oder was weiß ich noch alles.
Die Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit ist die schönste Zeit, gerade wenn es weihnachtlich leuchtet Smile

Schau doch auch gerne bei meinem Weihnachtsblog vorbei.
Antworten
#5
hab bis jetzt noch keine negativen erfahrungen machen müssen. ich hoffe es bleibt so.

haben momentan noch keinen zaun rum, also könnte jeder in den garten. aber ich stell mir zur not mal ne mistgabel bereit, sollte mal eine zu lange finger bekommen ;-)
Antworten
#6
Die Idee mit der Mistgabel ist gut SmileSmileSmileSmile
Die Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit ist die schönste Zeit, gerade wenn es weihnachtlich leuchtet Smile

Schau doch auch gerne bei meinem Weihnachtsblog vorbei.
Antworten
#7
Hallo

habe da 4 Netzwerkkameras. Im Sommer dienen Sie zu Überwachung und im Winter als Livecam und Nachts ebenfalls als Überwachung. Habe zudem noch 2x500 Watt Fluter mit Bewegungsmelder installiert. Und am Tor sitzt auch noch ein Bewegungsmelder, der dann 6 Lampen schalten. Also mein Garten wäre hell wenn sich einer meiner Beleuchtung nähern würde Smile

Schau mal hier, unter Webcams dann siehst du Sie ab 28.11 kann du rein und dir alles Online und Live ansehen Smile

http://www.lichterhaus-walther.de.tl
Antworten
#8
In den letzten 60 Jahren wurde hier in meinem Ort noch nie eingebrochen. Nun häufen sich leider derzeitig die Einbrüche und Betrugsversuche. Vor 2 Wochen wurden in 4 Häusern eingebrochen an einem Nachmittag/ Nacht. Es waren sogar Bewohner in den Häusern!
Dann vor 4 Tagen wieder in ein weiteres Haus. Vor 2 Tagen hat "Jemand von der freiwilligen Feuerwehr" bei ein paar Häusern geklingelt und gesagt er müsse sich die Rauchmelder ansehen die ja jetzt verpflichtend sind.
Ich denk ich muss nicht erwähnen das der nicht von der freiwilligen Feuerwehr war und die Herrschaften wo ihn herein gelassen haben... Tja denen fehlt nun etwas Hab und Gut.

Nun bin ich am nachrüsten einer Alarmanlage mit GSM (Nachricht aufs Handy) und Kameras. Diese will ich dann auch für die nächste Weihnachtsbeleuchtung verwenden.

Hat hier Jemand etwas Ahnung was für Kameras brauchbar sind. Nachtmodus sollten die natürlich haben und top wäre es wenn ich mit dem Handy online nachsehen könnte ob noch Alles ok ist. Die Aufnahmen sollten wenn möglich nicht nur auf einer SD Karte an der Kamera aufgezeichnet werden. Denn die könnte ja sonst Jemand mitnehmen wenn er die Kamera sieht.
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten
#9
Willkommen im wahren Leben.
Am Mittwoch sind sie bei uns eingebrochen.
Hatte mich aber schon vorher mit dem Thema Kamera beschäftigt.
Leider sind die Jungs mir zuvor gekommen.
Informiere dich doch einmal über "Grandstream".
Es gibt auch unzählige Apps, mit denen man die Kameras steuern kann. 
Aus nachvollziehbaren Gründen möchte ich mich aber nicht weiter auslassen. Dodgy
Antworten
#10
Oh man das tut mir leid. Hoffe die haben nicht zu viel entwenden können und auch nicht zu viel kaputt gemacht!

Danke für den Hinweis mit Grandstream. Auf den ersten Blick sieht das interessant aus. Ich habe nun eine Alarmanlage bestellt mit vielen Sensoren und Benachrichtigung aufs Handy. Kamera ´gibt es für die auch, aber ich möchte da auf jeden Fall noch Alternativen sehen und eventuelle 2 unabhängige System verbauen.
nach der Beleuchtung...
... ist vor der Beleuchtung!!!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste